Implantate bei Ihrem Zahnarzt DDr. Klaus Wild in Linz

Mit über zwanzig Jahren Erfahrung als Implantologe ist DDr. Klaus Wild Ihr fachkompetenter Ansprechpartner, bei dem Sie von der Beratung bis zu den fertigen Implantaten alles aus einer Hand erhalten. Es werden ausschließlich technisch ausgereifte und moderne Materialien verwendet, um hochwertige Lösungen sicherzustellen. Mit einem erfahrenen Zahntechniker vor Ort garantieren wir auch in der Prothetik ausschließlich beste Qualität zu fairen Preisen.

Neue Zähne aus reinem Porzellan lassen Sie wieder lächeln!

Termin vereinbaren

Implantate 

Bei einem Beratungsgespräch werden Ihre Fragen beantwortet und Ihre Bedürfnisse geklärt. Wir sind Spezialisten wenn es um stress- und schmerzfreies Einsetzen von Implantaten geht und wissen, wie im Bedarfsfall zuvor der Knochen aufgebaut werden muss.


Ihre Ordination für Implantologie in Linz bietet folgende Implantat-Varianten:

  • Einzelzahnimplantate
  • Brücken oder Halteelemente für Prothesen
  • Brücken auf zwei oder mehreren Implantaten
  • Zahnlose Kieferversorgung mit Implantaten
  • Maßgeschneiderte Lösungen für jedes individuelle Problem

Implantate höchster Qualität bei DDr. Klaus Wild in Linz

Um späteren Ärger im Vorhinein auszuschließen, ist hohe Qualität in allen Bereichen erforderlich – wir arbeiten mit den besten Partnern zusammen, um Ihnen diese bieten zu können.
Informieren Sie sich auch über die hochwertigen Implantate von DENTSPLY Implants!

Implantat-Bett

Künstliche Zahnwurzeln hoher Qualität können mittlerweile sehr effektiv die natürlichen Zähne ersetzen. Hierzu wird im ersten Schritt das Implantat-Bett aufbereitet, um anschließend das Implantat (Schraube aus Reintitan) problemfrei im Kiefer zu fixieren - egal ob einzelne Zähne oder ganze Prothesen.

Knochenaufbau für Implantate

Um Implantate einzusetzen, ist ein ausreichendes Knochenangebot notwendig. Ist dieses nicht vorhanden, kann eine Augmentation (= ein Aufbau) des Kieferknochens vorgenommen werden. Hierzu erhält der Kieferknochen einen sogenannten Sinuslift, durch den dann die Kieferhöhlenschleimhaut angehoben werden und der gewonnene Hohlraum mit künstlichem Knochen befüllt werden kann.

Das Ergebnis wird mittels digitalem Volumentomograph-Röntgen in der Ordination überprüft.